DIE KANZLEI  | UNSERE RECHTSGEBIETE  | PUBLIKATIONEN  | SEMINARANGEBOTE  | KONTAKT

   NEWSLETTER
  Impressum



Breiholdt Voscherau
Rechtsanwälte Partnerschaft mbB
Büschstrasse 12
Steinwayhaus Ecke Colonnaden 29
20354 Hamburg

Telefon: +49 (0) 40 8222 618 0
Fax: +49 (0) 40 8222 618 18
E-Mail: Elektronische Visitenkarte

Vollmacht (PDF)



Der Gesetzgeber hat in der vergangenen Legislaturperiode eine rege Tätigkeit entfaltet, so haben die letzten Jahre mit der Mietrechtsreform zum 01.09.2001, aber auch mit dem zum 01.05.2013 in Kraft getretenen Mietrechtsänderungsgesetz große Veränderungen im Mietrecht gebracht, die für die Praktiker vor Ort nicht immer leicht zu überblicken sind. Verstärkt wird dieser Prozess durch eine Vielzahl von Entscheidungen, die der Bundesgerichtshof nach einer Reform des Rechtsmittelrechts in Wohnraummietsachen getroffen hat. Urteile in solchen Fällen ergehen inzwischen praktisch täglich. Dabei hat der BGH keine Scheu, von der bisher herrschenden Meinung durchaus abzuweichen. Die Kenntnis dieser auch von den Massenmedien wahrgenommenen Entscheidungen ist für den in der Wohnungswirtschaft tätigen Mitarbeiter unerlässlich.

Der Praktiker aus der Immobilienwirtschaft ist daher gut beraten, wenn er bereits vor Abschluss eines Wohnraummietvertrages diesen auf seine Gültigkeit und verwendete unwirksame Klauseln hin überprüfen lässt, dies vor allem im Hinblick auf die äußerst restriktive Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs bei der Überprüfung von so genannten allgemeinen Geschäftsbedingungen. Dabei werden Praxistipps in unserer anwaltlichen Beratung besonders hervorgehoben. Hierbei wird deutlich zwischen der Prüfung der Wirksamkeit von Klauseln in Altverträgen und der Empfehlung differenziert, wie man es heute bei der Vertragsgestaltung anders oder besser machen sollte.

Unsere umfangreiche Seminartätigkeit im gesamten Immobilienbereich sichert eine intensive Auseinandersetzung mit den jeweils aktuellen Entscheidungen des Bundesgerichtshofs in diesem Bereich. Im Mittelpunkt unserer anwaltlichen Beratungstätigkeit stehen dabei die konkrete praktische Abwicklung eines Mietverhältnisses, die Wohnungsabnahme, die Beendigung von Mietverträgen, die Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen, die Überprüfung und Durchsetzung von Betriebskostenabrechnungen, die Möglichkeiten von Modernisierungs- und Vergleichsmietenerhöhungen und die Gestaltung von Mietvertragsklauseln aller Art.